Kontakt
Mathias Busse
Berliner Str. 49
14959 Trebbin
Homepage:www.haustechnik-busse.de
Telefon:033731 30100
Fax:033731 30102

Generationen­bad

Das Generationenbad

Alle unter einem Dach: Dafür brauchen Sie ein Bad, das die Ansprüche von Kindern, Erwach­senen und Senioren berück­sichtigt.

Heizung

Heizung

Wir be­ra­ten Sie zu Heiz­sys­te­men wie Öl-/ Gas­kes­sel und Wärme­pumpen sowie zu Wär­me­ver­tei­lern wie Fuß­bo­den­hei­zung oder Heiz­körper.

Regenerative Energie

Regenerative Energie

Alles über Regenerative Energie: Zum Beispiel Solar­energie, Wärme­pumpen, Bio­masse­heizungen oder Holz­pellet­kessel.

Bade­zimmer im Neubau

Neues Badezimmer

Umfangreiche Informationen über Kosten und Ablauf bei der Verwirklichung Ihres Projekts „Mein neues Wohl­fühl­bade­zimmer“.

Heizungs­mo­der­ni­sie­rung

Heizungsmodernisierung

Sie möchten Ihre Heizungs­anlage moder­ni­sieren? Lesen Sie, wie einfach das mit uns als Partner geht.

Barriere­freies Bad

Badgestaltung Barrierefrei

Voraus­schauend planen - also heute schon an morgen denken. Wir zeigen Ihnen wie sichere Badge­staltung aussieht - in jedem ge­wünschten Ein­richtungs­stil.

Solarthermie

Solarthermie - Wärme von der Sonne

Kostenlose Sonnen­energie in behag­liche Heizwärme und ange­neh­mes Warm­wasser umwandeln? Na klar!

Biomasse

Biomasse-Heizung

Alle Heizungen, die nachwachsen­den Energie­träger als Brenn­stoff verwenden, gehören zur Gruppe der Biomasse-­Heizungen.

Geberit Hygienespülung Rapid
Flexibler Problemlöser

Für den temporären Einsatz bei Stagnationsgefahr in Trinkwasserinstallationen.

Geberit Rapid Hygienespülung

Die Geberit Hygienespülung Rapid ist eine schnelle Lösung bei temporärer Stagnation im Trinkwassersystem. Sie lässt sich leicht ein- und ausbauen und intuitiv bedienen.
(Foto: Geberit)

Geberit Rapid Hygienespülung

An endständigen Leitungen, die nicht sofort rückgebaut werden können oder temporär nicht im Betrieb sind, sorgt die Geberit Hygienespülung Rapid für einen regelmäßigen Wasseraustausch.
(Foto: Geberit)

Geberit Rapid Hygienespülung

Mit der Geberit Hygienespülung Rapid können bereits befüllte, jedoch noch nicht genutzte Verbindungsleitungen zwischen Gebäudeteilen vor Verkeimung geschützt werden.
(Foto: Geberit)

Geberit Rapid Hygienespülung

Bei saisonal nicht genutzten Leitungen, wie beispielsweise Wasseranschlüssen im Garten, erhält der temporäre Einsatz der Geberit Hygienespülung Rapid die Trinkwassergüte.
(Foto: Geberit)

Geberit Rapid Hygienespülung

Die Geberit Hygienespülung Rapid ist die schnelle und flexible Hilfe, wenn durch Stagnation die hygienische Qualität einer Trinkwasserinstallation gefährdet ist.
(Foto: Geberit)

Die Geberit Hygienespülung Rapid ist der temporäre Problemlöser, wenn durch Stagnation die hygienische Qualität einer Trinkwasserinstallation gefährdet ist. Sie wird zur Überbrückung vorübergehender Stagnationszeiten eingesetzt oder wenn mit unregelmäßigem Wasserverbrauch zu rechnen und eine kostengünstige Lösung gefragt ist. Dank der kompakten Bauform und netzunabhängigen Stromversorgung lässt sich die Hygienespülung Rapid so gut wie überall schnell einbauen. Der Anwender kann Spülintervalle von ein, drei oder sieben Tagen einstellen und manuell und stufenlos eine Spüldauer von bis zu 15 Minuten definieren. Wenn die Hygienespülung Rapid nicht mehr benötigt wird, lässt sie sich problemlos ausbauen und an anderer Stelle erneut einsetzen.

Der bestimmungsgemäße Betrieb einer Trinkwasseranlage nach DIN 1988-200 ist eine Betreiberpflicht. Planer und Installateure müssen jedoch die Voraussetzungen dafür schaffen, die eine solche Betriebsweise ermöglichen. In der Planungsphase kann der bestimmungsgemäße Betrieb mit der Geberit Hygienespülung als Unterputzvariante sichergestellt werden. Wird jedoch nur eine temporäre Lösung benötigt, zum Beispiel im Bestand, so ist die Geberit Hygienspülung Rapid als Aufputzvariante eine schnelle und flexible Hilfe.

Kompakte Einheit – sicherer Wasseraustausch

Auf die Grundfunktionen einer Hygienespülung reduziert, sorgt die Hygienespülung Rapid für die schnelle Hilfe, wenn es darum geht, Trinkwasserinstallationen vorübergehend gegen Stagnation zu sichern. Die Bedienung ist intuitiv: Der Betreiber kann am Gerät selbst ein regelmäßiges Spülintervall von einem, drei oder sieben Tagen einstellen und auch die Spüldauer nach Bedarf regulieren. Werksseitig ist eine Spüldauer von zwei Minuten alle 24 Stunden hinterlegt. Die Hygienespülung Rapid wird direkt an die Trinkwasserleitung angeschlossen und kommt dank Batteriebetrieb mit einer handelsüblichen 9-V-Batterie ohne Stromanschluss aus. Mit ihrer kompakten Bauform ist die Hygienespülung Rapid rasch ein- und auszubauen und damit flexibel und mehrfach einsetzbar, um einen sicheren Wasseraustausch am Einsatzort zu gewähren. Der integrierte, speziell für diese Hygienespülung entwickelte Siphon, ist zur Reinigung leicht demontierbar.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Die Geberit Hygienespülung Rapid wird temporär eingesetzt, um Stagnation in Versorgungsleitungen zu verhindern. Das kann beispielsweise eine endständige, ungenutzte Leitung in einem Wohnhaus sein, an der vorübergehend keine Waschmaschine angeschlossen ist. Auch wenn auf lange Sicht der Rückbau einer endständigen Leitung vorgesehen ist, so muss vorübergehend der bestimmungsgemäße Betrieb sichergestellt werden. Die Hygienespülung Rapid sorgt hier für einen sicheren und regelmäßigen Wasseraustausch.

Auch bei Verbindungsleitungen zwischen mehreren Gebäudeteilen, die noch nicht alle in Betrieb sind, etwa beim Bau eines großen Bürokomplexes oder einer Krankenhausanlage, ist Schutz vor Stagnation in der Trinkwasserinstallation nötig. Bis zur regelmäßigen Nutzung können mit der Geberit Hygienespülung Rapid bereits befüllte, jedoch nicht genutzte Verbindungsleitungen zuverlässig vor Verkeimung geschützt werden. Ist die Anlage fertig gestellt und der Betrieb aufgenommen, kann die Hygienespülung Rapid leicht demontiert und anderenorts eingesetzt werden.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang